Blechbüchsentreffen Vol. 2

Mercedes Benz – September 2018, nicht tagesaktuell, aber immerhin. Also wieder mal ein Treffen von Fans der Marke Mercedes Benz, in Deutschland, in Mecklenburg, in Neustadt-Glewe, an der Baracuda-Beach. Vor ein paar Jahren war ich an gleicher Stelle bei einem VW-Bus-Treffen. Zum Glück war das Treffen der Mercedes Benz Fans nicht ganz so deprimierend wie … weiterlesen

Mercedes 29.09.2018 Neustadt-Glewe

Mercedes Benz Treffen in Neustadt-Glewe, der gemütlichen Provinz Mecklenburgs, inmitten der Lewitz. Es war eine Menge los. Die neuesten high-lights von Mercedes waren nicht vor Ort. Trotzdem konnten eine Menge Kühlergrills, Felgen, Farben und Formen entdeckt werden. Es war eine interessantes Treffen zwischen Damals und Heute, wobei ich Ihnen überlasse, was sie mehr fasziniert. Freuen … weiterlesen

Was Freude macht

Was mir auf jeden Fall keine Freude macht, bzw. was für mich auf jeden Fall keine Grundlage für Freude ist, das ist der Besitz eines Autos, das irgendwie besonders ist. Das Auto, welches ich privat bewege, kann im Grunde nicht einfach genug sein – je einfacher, desto besser. Wenn es ihn noch gäbe, würde ich … weiterlesen

Ernüchterung

Eben sah ich mich auf den Seiten von BMW, Mercedes, Peugeot, Citroen, Jaguar und Tesla um und stellte fest, dass die Limousinen dieser Hersteller irgendwie alle gleich aussehen. Wobei Citroen nicht mal ’ne Limousine anbietet… Das beste an all den neuen Limousinen der genannten Hersteller sind die Heckleuchten des Jaguar XJ – https://www.jaguar.de/jaguar-modelle/xj/index.html – ansonsten … weiterlesen

Was ist einer guter ‚Schafspelz‘?

Etwas in Etwas – da haben wir einen Wolf, der wie ein Schaf aussehen will. Nimmt man für diese Absicht ein fabrikneues Fahrzeug, das an sich schon auffällig ist, und baut in dieses einen starken Motor ein, lässt ihn tiefer legen, baut Schweller an und so, dann kann man schwerlich von einem Wolf im Schafspelz … weiterlesen

Mercedes Benz Treffen 09.2018

Ein Mercedes Benz Treffen in Rufweite meines Wohnortes – das kann ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Natürlich wird das für mich eine ziemlich depressive Veranstaltung, aber warum soll man nicht manchmal so richtig tief und mit Ansage in eine komplette und vollständige Depression eintauchen. Das Interessante daran ist, dass viele der dort Anwesenden tendenziell … weiterlesen

Alles nicht mehr wie es war

Als Kind und Jugendlicher träumt man von besonderen Autos – Ferrari, Lamborghini, Porsche, irgendwelchen Amischleudern, auf jeden Fall von Karren, die sehr teuer sind, meist schwer und schnell. Das relativiert sich dann mit dem Älterwerden. Nun ist es ein Mercedes E 200, ein Audi A 6, ein 5er BMW oder alles eine Nummer kleiner. Für … weiterlesen

Kokon der Ruhe

Manchmal ist es gut, eine große Karosse zu fahren – einfach nur, um seine Ruhe zu haben. Wenn man in einer beknackten Großstadt wohnt, muss man natürlich erstmal unendlich fahren, um einigermaßen Genuss zu verspüren (ein Grund mehr, nicht in einer Großstadt zu wohnen). Aber auf dem Land, in irgendeiner Provinzkleinstadt, da braucht man fünf … weiterlesen

Wer sagt eigentlich…

Wer sagt eigentlich, dass ein Textbeitrag in einem blog immer Bilder beinhalten muss? Derjenige, der die Leser für Analphabeten hält. Und ist der blog ‚benzin-pur.de ein blog für Analphabeten? Nein, ist er nicht! Was diese natürlich nicht davon abhalten soll, sich mit diesem zu beschäftigen. Natürlich lockern Bildern einen Text auf, können zeigen, was mit … weiterlesen

Feuer und Flamme für nichts

Ich denke, einen ‚Wolf im Schafspelz‘ kann man dann fahren, wenn man das Thema ‚Superherokarre‘ und ‚Superrakete‘, Traumwagen usw. für sich ad acta gelegt hat – und dennoch Auto fährt. Die Dinge, die wir um uns scharen, vor allem die Autos, die wir fahren, sagen viel über uns aus. Man stellt sich vor, man ist … weiterlesen