Von Menschen und Autos

Eben ist mir eingefallen, was ich an den meisten Autos so unendlich abartig finde – sie erinnern mich irgendwie an Menschen, die ich, in ihrer erbarmungslosen Denkunfähigkeit (sich selbst nicht in Frage stellen können) ebenfalls als absolut abartig wahrnehme; beinahe wie Roboter. Ein Auto ist ein sehr vielfältiger und extrem durchdachter Gegenstand, der in seiner … weiterlesen

Geschmacklosigkeit ohne Grenzen

Also dass ich nicht den besten Geschmack habe, das steht fest. Aber dass ich mit diesem noch nicht am Laternenpfahl ganz unten angekommen bin, das zeigt sich im Beitragsbild und folgenden Bildern: Ich denke diese Beispiele mache deutlich, warum ich das diesjährige Mercedestreffen in meinem Ort meiden musste, um nicht einen vollständiges Dachschaden zu bekommen.

Wer will das?

Ich frage mich, wer so ein Auto kauft, wer sich so ein Auto wünscht?Der schnelle Handwerker? Die fixe Mutti? Mir fällt wirklich schwer, über die Psyche des Menschen nachzudenken, der Tag für Tag oder auch nur ab und zu mit solch einem Fahrzeug unterwegs ist. Für den der Kauf seines solches Autos aufwendig ist, muss wirklich … weiterlesen

Mobilität

Sich schnell und relativ sicher an weit entfernte Orte begeben zu können, ohne lästig im Internet vorher irgendwas zu suchen (z. B. eine Verbindung) oder auf ein Transportmittel zu warten, das irgendwann kommt (Bundesbahn), sich an einen Ort zu begeben, der einem Hochsicherheitstrakt gleicht (Flughafen), das ist schon was wert. Wenn man dazu noch frei … weiterlesen