Mobilität

Sich schnell und relativ sicher an weit entfernte Orte begeben zu können, ohne lästig im Internet vorher irgendwas zu suchen (z. B. eine Verbindung) oder auf ein Transportmittel zu warten, das irgendwann kommt (Bundesbahn), sich an einen Ort zu begeben, der einem Hochsicherheitstrakt gleicht (Flughafen), das ist schon was wert.
Wenn man dazu noch frei von lästigen Mitreisenden ist, die den engen Raum mit einem teilen, umso besser.

Leider wird das Autofahren in den meisten Ländern jedoch weniger aus dem Gesichtspunkt betrachtet, von Ort A nach Ort B zu kommen. Vielmehr spielen Ersatzbefriedigungen und Statusgehabe eine große Rolle, was dann zu einer Unzahl Spritfressender Automobile führt, die die Umwelt verpessten und überhaupt, die einfach nur Ressourcen verschleudern.

Wären die Menschen sich selbst bewusster und sich darüber hinaus bewusster, wo sie leben, würden sie vermutlich Autos kaufen, die um einige Klassen niedriger anzusiedeln sind, als die, welche sie aktuell bewegen.

Mein Nachbar fährt sein Kind in einem VW Bus zur nahegelegenen Schule, ein anderer bewältigt mit einem Audi A6 ein paar Kilometer zur Arbeit. Dieses Phänomen ist weit verbreitet und zeigt, wie unterentwickelt die meisten Menschen sind.

Um wieviel Klassen zu groß ist ihr Auto?