VW Bus T5 Projekt (2)

Bei der Frage des Fahrzeugwechsels und des Fahrzeugkaufs, steht man meist vor einem mehr oder weniger umfangreichen Angebot. Einen T5 kann man im Internet kaufen, als ausgesondertes Firmenfahrzeug, von Privat oder aus der Familie.

Ich habe mich für letztere Option entschieden. Für den Kauf aus der Familie spricht, dass die Fahrzeuginstandsetzunghistorie glaubwürdig ist.

Dabei gibt es folgenden Wirrwarr:

Der anvisierte Bus hat im Laderaum keine Fenster und ggf. wäre auch noch eine Klimagelegenheit nachzurüsten. Andererseits stünde mir das Fahrzeug schon Ende Januar zur Verfügung. Andererseits ist Nachrüsten nicht umsonst… Wenn man allerdings einen Idee und einen Plan hat, dann sollte man nicht endlos zögern.

Wenn man einen Plan hat, dann sollte man möglichst sofort mit den möglichen Umsetzungsschritten beginnen. In dem Fall Anschaffung eines VW T5, 1,9 Liter Pump- Düse bedeutet das, mögliche Fahrzeuge zu ermitteln. Ermittelt habe ich, das Fahrzeug steht im Grunde fest, es wird x Kilometer haben, frischen TÜV erhalten. Eine Liste anstehender Arbeiten wird mitgeliefert (vorzugsweise Rostbekämpfung).

Klima und Fenster sind nachrüstbar. Mit eingebauten Klimaanlagen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, ewig haltbar sind diese nämlich auch nicht. Und so ein Fenstereinbau wird nicht die Welt kosten.

Die Klarheit des Entschlusses muss sich herausbilden. Und vom Gefühl her ist mir ein Fahrzeug aus der Familie ganz recht (wegen der Reparaturhistorie) und die zeitnahe Verfügbarkeit spricht ebenfalls dafür.

Heiß wird es frühestens im Juni und bis dahin könnte die Klimafrage gelöst sein. Also, bleibt abzuwarten. Auf dem Laufenden halten werde ich Sie in jedem Fall – bis später, Ihr Jörg Baumann